Liebe Freundin und lieber Freund der Meditation,

wir freuen uns, dass du unsere Informationen gefunden hast.
Hier findest du alles über das „Waldhaus am Laacher See“, sein umfangreiches Angebot an Kursen und Aufenthalten und über die Grundlagen des Zentrums, des Vereins und des Waldhaus-Verlags.
Schon 1984 wurde der Verein „Buddhismus im Westen“ gegründet; 1986 konnte er das Waldhaus erwerben und mit den ersten Meditationskursen beginnen.
Seitdem erleben wir Jahr für Jahr, wie die Menschen tief berührt werden von der unterstützenden Energie im Haus, von den authentischen Kursen, den bedeutenden Lehrern und Lehrerinnen und von der starken Natur.
Mit verschiedenen Formen der Meditation, der Lehre des Buddha und der Achtsamkeit zeigen wir Wege zur inneren Entwicklung und zu einem erfüllten, glücklichen Leben.

Die Grundrichtung unseres Hauses geht dabei vom Theravada und dem ursprünglichem Buddhismus aus, doch fühlen wir uns auch allen anderen Traditionen verbunden. Gemeinsam ist allen das Bemühen um ein bewusstes Leben und die Offenheit für alle buddhistischen, religiösen, philosophischen und therapeutischen Richtungen. Besonders wichtig ist uns, buddhistische Lehren und Praxis auf eine zeitgemäße, westliche Weise zu vermitteln.
Als gemeinnütziger Verein „Buddhismus im Westen e.V.“ halten wir uns dabei jenseits von Dogmatik und Sektierertum. Die Übung ist eine Lebenshilfe und steht allen Menschen offen, ohne Bekenntnis und Verpflichtung.

Neben den Kursen, die von erfahrenen und bekannten Lehrerinnen und Lehrern geleitet werden, gibt es die Möglichkeit zu individuellen Aufenthalten und zu verschiedenen Formen der Mitarbeit. Falls du nicht sicher bist, was für dich geeignet ist, dann lasse dich sich von uns beraten oder besuche zunächst die Abendgruppe jeden Donnerstag, eine Einführung oder einen Tag der Achtsamkeit.

Ein engagiertes Team von Mitarbeitern sorgt für beste Verpflegung und eine angenehme Atmosphäre und bemüht sich, einen angemessenen Rahmen für die Übung zu schaffen.

Wir wünschen einen stärkenden und erkenntnisreichen Aufenthalt.

Im Namen der Gemeinschaft grüßt dich
Dr. Paul Köppler

 

Kommentare sind deaktiviert.